Comacchio

Stadt von Comacchio Trepponti eine Welt der Gefühle

Wunderbare Stadt der Kunst, Comacchio die Hauptstadt des Po-Delta, befindet sich nur 7 km vom Strand und ist einfach zu erreichen macht es zu einem must-see Ziel. Von den Stufen von Trepponti, welcher die Besucherbegrüßen, kommen Sie im Zentrum und entlang der alten Fischerei, welche Ihnen genießen lasst  in vollen die Atmosphäre der Orte, wo die Luft riecht nach Meer und seine Leute wo  immer gewidmet sind an der Fischerei und  Produktion t des Salzes.

Der Stadt COMACCHIO

Comacchio

Wer zum ersten Mal Comacchio besucht, glaubt für einen Augenblick in der Hauptstadt des Veneto zu sein. Kein Zufall, dass diese Stadt als "Klein-Venedig" genannt wird,  wegen der Tausenden Kanälen, die es teilen und die Brücken die es vereinigen.
Stadt am Meer an der Küste von Ferrara, Comacchio ist auch der ideale Ort für Naturliebhaber:  Dank an die Täler von Comacchio und dem Po-Delta. Die Altstadt  dann erobert die Touristen mit einigen symbolischen Denkmäler worunter  das Komplex von Trepponti.

Die Geschichte von Comacchio

Um zu den Ursprüngen von Comacchio zurückzukehren, müssen wir die Zeit mit zwei Jahrtausenden zurückdrehen. Die Etrusker haben es gegründet auf dreizehn Inseln, die noch immer den Kern der Stadt formen. In den folgenden Jahrhunderten fand sich erst unter der Herrschaft des Exarchat von Italien und später der Langobarden. Comacchio im Mittelalter erreichte eine Großmacht um mit Venedig zu konkurrieren um die Kontrolle über die Adria. Mit der Ankunft der Estensi die Stadt erwarb eine neue kulturelle Kraft. 1821 ist ein wichtiges Jahr zum ersten Mal Comacchio wurde mit dem Festland verbunden und verlor ihre Insellage.

Was ist zu sehen in Comacchio

Wir haben bereits der Komplex Trepponti genannt, Symbol der Stadt und Wahrzeichen der Comacchiesi  "suspendiert" auf dem Wasser der Kanälen, aber mit Wurzeln fest geklammert an seine eigene Geschichte. Die Trepponti, in der Tat, stammt aus dem siebzehnten Jahrhundert und ist der Ausgangspunkt für interessante Routen, um die Stadt zu erkunden. Zum Fuß oder am Bord der  „batane“, historische Boote welche sich in den Kanälen von Comacchio verkehren.
Unter den Sachen zum Sehen in Comacchio steht Palazzo Bellini, Gebäude aus dem neunzehnten Jahrhundert und der Sitz der Gallery of Modern Art. Nicht weit entfernt steht der Dom, dessen ursprüngliche Fassung im achten Jahrhundert realisiert wurde.

Es steht im Himmel  der Mitte der Uhrturm, welche die Zeit in Comacchio markiert  und der von Comacchio vergangenen Zeiten erinnert . Aber um uns von der langen Geschichte der Stadt zu erinnern, gibt es auch das Museum der Römerschiff, durch Zufall im Jahre 1981 entdeckt.

Von Kultur bis Natur

In Comacchio ist es einfach von den historischen Sehenswürdigkeiten in der Natur des Po-Delta zu gehen. Innerhalb von ein paar Kilometer, in der Tat, der Kunst und der Geschichte machen den Weg für die Reize der Natur. In den Tälern von Comacchio können Sie immer noch in Kontakt kommen mit der Realität der lokalen Fischer und zum Glück überlebt bis zum heutigen Tag.

Das Hinterland von Comacchio Po-Delta wird markiert von Po Delta, wo mehr als 400 Arten von Wasservögel leben und passieren. Nicht zufällig vor ein paar Jahren ist es das Land der Vogelbeobachtung geworden.

Die neue Grenze des Adriatischen Meer

Comacchio hatte das Verdienst vom Entfernen der "Monopol" der Sommertouristen an der Adriaküste, und jedes Jahr Tausende von Badegästen zu bringen an den Ufern von den Lidi von Ferrara zu bringen. Die sieben Dörfer am Meer bieten Strukturen um junge Leute, Erwachsene und Familien zu unterhalten.
Jeder Lido hat seine Eigenheiten, aber alle sind mit höchster Gastfreundschaft. Die touristische Berufung von den Comacchiesi wurde oft belohnt mit den Blauen Flaggen für die Qualität des Meeres.

Comacchio und Aal: ein untrennbares Paar.

Comacchio ist mit dem Aal verbunden. Steht immer noch auf den Speisekarten der lokalen Restaurants und engagiert viele Fischer. Um diesen Fisch jedes Jahr zu versiegeln denkt  das Aal- Festival. Das typische Gericht ist geschmorter Aal, welches gut mit anderen lokalen Gerichten zusammen geht und mit dem Wein Bosco Eliceo.

Die Agentur Venere empfehlt  zu jeder Zeit des Jahres Comacchio zu besuchen. Wir möchten diese Stadt zu einer bestimmten Zeit des Tages erinnern: in der Abenddämmerung, mit den ersten Lichter der Häuser, die in den Kanälen vom Zentrum reflektieren. Was zu sagen, ein Bild so einladend!